MARKT15
Bauen mit Kopf - Mehr Produktivität am Bau
Grundlage des Erfolgs ist das Fachbuch „Kosten senken mit KOPF
Kybernetische Organisation, Planung, Führung – Die Revolution des Baumanagements“.

Dort wird an praktischen Beispielen deutlich gemacht, was Baukybernetik ist und was sie bewirken kann: Ein Drittel mehr Produktivität und engagierte Mitarbeiter.

Allerdings muss man auch bereit sein zu lernen, um Erfolg zu haben, und der Kleinmut: „Solche Produktivitätssteigerungen sind unmöglich“, muss raus.

„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erschien.“
Albert Einstein

In dem Buch sind die Erkenntnisse aus der Forschungsarbeit „Systemische Entscheidungslogistik mit KOPF“ enthalten. Die Arbeit wurde vom KOPF-Institut von 2000 bis 2002 durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.
Den Forschungsbericht erhalten Sie auf CD ROM zum Preis von 12,- EUR. Bitte bestellen auf der Seite „Der Kontakt".

Das Fachbuch „Kosten senken mit KOPF ...“ hat 356 Seiten mit 169 Abbildungen. Es kostet 105,- EUR – nicht mehr als drei eingesparte Arbeitsstunden.
Eine hochrentable Investition. Kosten senken mit KOPF, das heißt: nicht den Fokus auf die Kosten richten, sondern auf die Verkürzung der Durchsatzzeit vom Rohprodukt zum Fertigprodukt. Oft wird vergessen:
Unternehmen sind nicht da, um Geld zu sparen, sondern um Geld zu verdienen.
Sie können das Buch auf der Seite „Der Kontakt" bestellen.

Ganz wesentlich für den Erfolg ist systemisches Denken und Arbeiten. Das bedeutet ein neues Denken in Ganzheiten. Die Vernetzung, die Verbindungen zwischen den Einzelheiten sind dabei wesentlicher als die Details selbst.
Im KOPF-System ermitteln wir beispielsweise die Kosten für ein Bauwerk nicht über viele Einzelpositionen sondern leiten sie von einem vergleichbaren Gesamtbauwerk ab – und zwar vom Eigenheim bis zum Klinikum.
Analog gehen wir bei der Erarbeitung von Prozessmodellen für die Planungs- und Bauprozesse vor. Nicht die Einzelvorgänge von Leistungspositionen sind die Grundlage sondern deren Zusammenfassungen in vernetzbaren Arbeitspaketen. Unschärfe macht das Ganze besser erkennbar und steuerbar.
Hier wird die Fähigkeit des menschlichen Auges,. Muster zu erkennen, genutzt, die selbst von den modernsten Computern nicht annähernd erreicht wird. Denn gerade im Erfassen des Wesentlichen tun diese sich sehr schwer während unser Gesichtssinn hier ein Meister ist.
Salvador Dali hat uns das mit seinem Bild „Gala betrachtet das Mittelmeer“ vor Augen geführt. Sehen Sie sich Gala an und die in unterschiedlichen Farbnuancen dargestellten Quadrate des Bildes. Erst wenn die Frau weniger scharf wird – wenn Sie sich weiter vom Bild entfernen oder blinzeln und die Brille abnehmen, erkennen Sie das hinterlegte Ganzheitsmuster: das Portrait von Abraham Lincoln.

Wenn Sie sich einen ersten Überblick über die Methodik verschaffen wollen, dann können Sie den Vortrag: „Eine neue Arbeitskultur bringt neues Wachstum“ mit Abbildungen hier gern kostenfrei herunterladen.

Theoretische Grundlagen zur Kybernetik finden Sie im Archiv.